Type and press Enter.

Ausbildung zum Erwerb/ Erneuerung der Klassenberechtigung SEP(L) oder TMG

Mit der Klassenberechtigung für einmotorige Landflugzeuge (SEP) dürfen Sie alle Flugzeuge dieser Klasse bis 2 Tonnen fliegen. Die Klassenberechtigung erwerben Sie entweder im Rahmen Ihrer PPL oder LAPL(A) Ausbildung oder separat. Zur Klasse SEP(L) gehören beispielsweise Flugzeuge wie Cessna 150 oder 172, Cirrus SR20/SR22, Piper PA28 und viele mehr. Die Klasse TMG (touring motor glider) umfasst Flugzeuge wie HK36 Dimona, Grob G109 usw.

Verlängerung und Erneuerung der Klassenberechtigung

Die Gültigkeit der Klassenberechtigung beträgt 2 Jahre. Zur Verlängerung der Klassenberechtigung müssen innerhalb der letzten 12 Monate vor Ablauf der Klassenberechtigung 12 Flugstunden auf der Klasse SEP und 12 Starts und Landungen durchgeführt worden sein.
Außerdem benötigen Sie zur Verlängerung einen Übungsflug (mind. 1 Stunde) mit Fluglehrer FI (A) oder CRI (A).
Anschließend verlängert der FI (A) die Klassenberechtigung direkt in der Lizenz und lässt der zuständigen Behörde die entsprechenden Benachrichtigung zukommen.
Zum Ersatz der Flugerfahrung auf der entsprechenden Klasse kann eine sog. „Kompetenzbeurteilung“ mit einem Prüfer (CRE) auf SEP oder TMG in den letzten drei Monaten vor dem Ablauf der Berechtigung durchgeführt werden. Sollte Ihre Klassenberechtigung bereits abgelaufen sein, kann diese durch eine Auffrischungsschulung gemäß FCL.740 wieder erneuert werden.
Sollten Sie Fragen haben, lassen Sie uns eine Kopie der Lizenz zukommen, wir sagen Ihnen anschließend, was Sie für die Erneuerung benötigen.

Für viele ATPL Inhaber stellt sich die Frage, wie sie wieder an die Klassenberechtigung z. B. für die Cessna 172 kommen. Dafür haben wir ein professionelles Ausbildungspaket erstellt:
Die theoretische Ausbildung zum Erwerb der Klassenberechtigung umfasst 4 Stunden theoretische Ausbildung mit den Themen

  • Luftfahrzeugausrüstung, Normalbetriebsverfahren und Systemausfälle
  • Betriebsgrenzen
  • Flugleistung, Flugplanung und Überwachung
  • Masse & Betriebsgrenzen
  • Notverfahren
  • EFIS Systeme (sofern im Ausbildungsluftfahrzeug enthalten)

Die praktische Ausbildung umfasst ca. 3-5 Flugstunden – je nach Vorerfahrung. Die Ausbildungsinhalte werden individuell auf Sie und Ihre Bedürfnisse angepasst.

Translate »